Prof. Dr. Moris

Lehner

Prof. Dr. Moris Lehner

Listenplatz15

Liebe Wählerinnen und Wähler,

für meine Eltern, die den Holocaust überlebt haben, wurde die IKG neue Heimat und zentraler Ort neuer Hoffnung. Dieses Erbe ist das Fundament meiner Verantwortung für unsere Gemeinde. Insofern ist mein Streben darauf gerichtet, den Bestand und die Zukunft der IKG zu sichern und das Judentum in Deutschland gegen Angriffe von außen zu verteidigen. Ich war bereits Mitglied des Vorstandes und Vizepräsident der IKG. Mit Ihrer Stimme kann ich dieses Engagement auf der Grundlage meiner vielfältigen Verwaltungserfahrungen und meiner fachlichen Qualifikation gemeinsam mit dem Team Knobloch zum Wohl unserer Gemeinde fortsetzen.

Eines meiner zentralen Ziele ist eine innerlich gefestigte Kultusgemeinde, in der wir alle einen gemeinsamen Mittelpunkt haben. Eine Gemeinde, in der wir jüdisches Leben in München und in Deutschland genießen und sichern können. Selbstverständlich muss das, was wir bisher erreicht haben, weiter optimiert werden, u. a. der Erlass von Gebührenordnungen, vor allem für den Friedhof. Zudem benötigt die Gemeinde eine Neustrukturierung ihrer Verwaltung im Kultus- und im Sozialbereich, und zwar auf der Grundlage moderner Erkenntnisse. Sie benötigt transparente Strukturen in allen Bereichen ihres Handelns. Auch der Staatsvertrag muss zur Förderung der jüdischen Gemeinde stetig verbessert werden.

Das Team Knobloch, dem ich angehöre, bietet Ihnen die Sicherheit, dass wir uns durch engagierte gemeinsame Arbeit für eben diese Ziele einsetzen werden.

Ihr Moris Lehner

Biografie

Familienstand
verheiratet
Beruf & Ehrenämter
  • Universitätsprofessor
  • Berater
  • Vertrauensdozent der Ernst-Ludwig-Ehrlich-Stiftung
  • vormals Dekan der Juristischen Fakultät der LMU
  • Träger hoher fachlicher Auszeichnungen (national & international)
Hobbys & Interessen
  • Wandern
  • Reisen
  • Geschichte und talmudisches Recht

Die Israelitische Kultusgemeinde ist für mich …

… der Ort, an dem sich alle in München lebenden Jüdinnen und Juden wohl und aufgehoben fühlen können, an dem über alle Fragen des jüdischen Lebens gesprochen und gemeinsam entschieden werden sollte, der Ort aber auch, der nicht nur symbolisch für die Bedeutung unserer Gemeinde in Bayern und in Deutschland steht.

Darum möchte ich in den Vorstand gewählt werden:

Ich war bereits Mitglied des Vorstands und Vizepräsident der IKG. Ich möchte dieses Engagement auf der Grundlage meiner vielfältigen Verwaltungserfahrung und meiner fachlichen Qualifikation gemeinsam mit dem Team Knobloch zum Wohl unserer Gemeinde fortsetzen.

Hier besteht in der Gemeinde dringend Handlungsbedarf:

Die Gemeinde benötigt eine Neustrukturierung ihrer Verwaltung im Kultus- und im Sozialbereich auf der Grundlage moderner Erkenntnisse. Sie benötigt transparente Strukturen in allen Bereichen ihres Handelns. Wichtig sind moderne Statuten, die auf meine Vorschläge hin in ersten wichtigen Punkten bereits auf der letzten MV umgesetzt wurden.

Diese Punkte will ich während meiner Amtsperiode definitiv umsetzen:

  • Weitere Verbesserung der Statuten und Erlass von Gebührenordnungen vor allem für den Friedhof
  • Erneuerung des von mir federführend erarbeiteten und in der Vergangenheit mit Erfolg praktizierten Vertrags mit den Liberalen
  • Verbesserung des Staatsvertrags zur Förderung der jüdischen Gemeinden
  • Offene und transparente Verwaltung

Das begeistert mich am Team Knobloch:

Wir verfügen über umfassende fachliche Qualifikation für alle Bereiche der Gemeindearbeit. Wir stehen unbeirrbar für starke gemeinsame Anstrengungen zum Wohl der Gemeinde. Wir stehen in der Verantwortung für das Lebenswerk unserer Präsidentin. Kurzum: Wir kandidieren nicht für unser Wohl, sondern ausschließlich für das Wohl unserer Gemeinde.

Innere Stärke und innerer Zusammenhalt sind Voraussetzungen für die Zukunft unserer Gemeinde. Geben Sie Ihre Stimme nur denen, die Ihre Erwartungen an  persönliche Integrität und an Qualifikation erfüllen. Setzen Sie auf Erfolg: Wählen Sie mich in den neuen Vorstand, zusammen mit dem Team Knobloch!